Willkommen bei SV Glück auf Rüdersdorf e.V. - Abt. Schach

SV „Glück auf” Rüdersdorf e.V. - Abt. Schach

Ausgezeichnet mit dem Grünen Band 2001 für vorbildliche Talentförderung
 
 

 
 
10. Rüdersdorfer Schnellschach- Turnier 08.06.2013

 
 

 
 
Inhalt

· Home
· Über uns
· Mitglieder
· Mannschaften
· Training
· Galerie
· Archiv
· Suche

Interaktiv
· Kalender
· Chat
· Forum
· Gästebuch
· Benutzerkonto
· Umfragen

Sonstiges
· Vereinsseite
· FAQ
· Links
· Impressum

Nur Registrierte Benutzer
· Persönliche Post
· Downloads
· Statistik
· News schreiben
· Administration
 
 

 
  23. Pfingst- Open des SC Zugzwang 95
Posted on Sonntag, 27.Mai. 2018 by Judith

Turniere 3x Rüdersdorf beim 23. Pfingst- Open des SC Zugzwang 95

Aus Rüdersdorf waren Jesper Schöppe, Jarne und Mathias Ruddat beim Pfingst- Open des SC Zugzwang in Berlin Weißensee. Die Bedenkzeit betrug 90 min / 40 Züge + 15 min / Rest + vom ersten Zug an einen Zeitbonus von 30 Sekunden pro Zug.

Vor Ort ein sehr gutes, starkes Teilnehmerfeld – bei 112 Teilnehmern waren wir auf Platz 108 (Jesper), Platz 104 (Mathias) und Platz 101 (Jarne) gesetzt. Daher fuhren wir mit der Einstellung dort hin:
„Man kann ja eh nur gewinnen“ – und wenn es keine Punkte gibt, dann gewinnt man reichlich Erfahrung…

In der ersten Runde am Freitag mussten wir uns leider alle gegen Spieler mit hohen Wertzahlen (>1700) geschlagen geben – es gab Lob von den Gegenspielern, aber mehr war nicht zu holen. Somit sollten die Gegner am zweiten Tag „leichter“ werden, sie hatten ja „nur noch“ Wertzahlen um 1500 herum – die Kids sollten leider die Runde beide verlieren, Mathias schaffte es seinem Gegner ein Remis abzulocken – begeistert war dieser nicht, sich gegen eine niedrige Wertzahl mit einem Remis zufrieden geben zu müssen, versuchte alles, aber musste letztlich einsehen, dass mehr nicht zu holen ist. In der dritten Runde durfte Mathias aufgrund seines halben Punktes gegen eine eher schwächere Wertzahl (>1100) spielen und gewann – der Gegner lud ihn ein, durfte er eine Dame- Läufer- Batterie auf den König richten und ging aus der Situation mit einer gewonnenen Leichtfigur und einer deutlich besseren Stellung auf dem Brett heraus. Die Jungs hatten sich zwar wieder gegen leichtere Gegner zu messen (1300), mussten sich aber leider geschlagen geben – ABER sie spielten in der dritten Runde echt ordentlich. Jarne stand ganz gut auf seinem Brett, unterlief dann aber leider im 22. Zug ein folgenschwerer Fehler, der sofort zur Niederlage führte – aber ansonsten eine sehr gute Partie von ihm und Fehler werden bei diesem Niveau gnadenlos bestraft – er durfte aber trotzdem zufrieden sein, Fehler passieren und gehören zum Lernprozess dazu. Bei Jesper merkte man ein wenig die fehlende Spielpraxis, aber er kämpfte sehr ordentlich und letztlich sind solche Gegner dann noch zu stark.
In der vierten Runde spielten die Jungs nun gegen absolut schlagbare Gegner – Jarne fuhr relativ schnell einen Pflichtsieg ein gegen einen schwachen Gegner ( 1000 ran und verlor leider wiederrum. Mathias musste nun auf Grund seiner 1,5 Punkte wieder gegen einen „Hammer“- Gegner spielen (>1700) und verlor nach fast 4,5 Stunden Kampf und in Zeitnot durch einen dummen Zug, der dem Gegner erlaubte einen Bauern durchzubringen. Der Gegner war sichtbar erleichtert doch einen Sieg einzufahren, wie er im Gespräch danach erzählte – er war zwischenzeitlich Ideenlos – für Mathias immerhin ein Achtungserfolg.
In der fünften und letzten Runde gewann Jesper nun endlich – er musste gegen einen Gegner mit Behinderung spielen, welcher von einem Betreuer unterstützt wurde. Jesper ließ sich aber von der Situation nicht aus der Ruhe bringen und schaffte seinen Sieg – SUPER Jesper ! Jarne hatte sich gegen einen halbwegs gleichstarken Gegner (>1100) zu messen und gewann die Partie – auch hier super gespielt! Mathias musste sich mit einer DWZ >1400 messen und gewann auch diese Partie.

Auswertung:
Jesper – 1 Punkt – Platz 108 (wie die Setzliste)
Jarne – 2 Punkte – Platz 88
Mathias – 2,5 Punkte – Platz 65
Mathias belegte in der DZW Unterteilung 0-1400 den zweiten Platz, Punktgleich mit dem Sieger – nur die Feinwertung war schlechter!
Im Großen und Ganzen ein schönes Turnier – der relativ teure Antrittspreis hat sich gelohnt. Es gab alle 3 Tage Wasser und Kaffee so viel man wollte – außerdem wurde am Samstag und Sonntag ein sehr reichhaltiges Buffet (Obst, Gemüse, Wurst, Käse, Brot, Eier, Süßspeisen, Brot und Brötchen, diverser Aufstrich, diverse Salate, etc.) aufgebaut, es wurde gegrillt (Fleisch aber auch vegetarisch) und es gab an beiden Tagen leckere Suppen aus dem großen Topf – sehr schön gemacht !!! Selbst Jörg Zähler fand bloß die Worte „Das ist ja Wahnsinn!“ dafür…
Danke an Jörg Zähler, der sich am Sonntag die Zeit genommen hat und vor Ort für Auswertungen/ Gespräche bereit stand.
Wir werden im nächsten Jahr gerne wieder hinfahren, vielleicht finden sich ja ein paar mehr Rüdersdorfer – es lohnt sich.

Weitere Informationen:
http://www.zugzwang95.de/

Judith

 
 

 
 
 
Login

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!. Gestalte diese Seite mit und passe das Seitenlayout Deinen Wünschen an
 
 

 
 
Verwandte Links

· Mehr zu dem Thema Turniere
· Nachrichten von Rutschke


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Turniere:
Turnierbericht Görlitz

 
 

 
 
Artikelbewertung

Bewertung: 0
Stimmen: 0

Nimm Dir bitte ein paar Sekunden Zeit, um den Artikel zu bewerten:

Schlecht
Mittelmäßig
Gut
Sehr gut
Ausgezeichnet


 
 

 
 
Einstellungen


Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden
 
 


 
 

SV "Glück auf" Rüdersdorf e.V. - Abteilung Schach -
E-Mail: Webmaster@sv-glueck-auf-ruedersdorf.de
Diese Seiten wurden mit PHP-Nuke erstellt. PHP-Nuke ist Freeware und unterliegt den Bestimmungen der GNU/GPL license.